Partyspiel: Auktion des Geschicks

"Eine lustige Mischung aus Versteigerung und Geschicklichkeitsspiel" Ab 3 Spieler Mindestalter: 5 Jahre

Jeder kennt diese typischen Auktionen.
Ein Objekt wird versteigert und viele Teilnehmer bieten für das Objekt. Ja, das ist bei der Auktion des Geschicks genauso, nur dass das Objekt Kein Gemälde und kein Fahrzeug, sondern eine Kleinigkeit wie etwa eine Tafel Schokolade, eine Kugel Eis oder Karten für den Zirkus ist. Geboten, wird nicht mit Geld. Nein, das Besondere an diesem Partyspiel ist, dass mit Kunststücken geboten wird.

In diesem Beispiel etwa, die Anzahl der Bälle beim Jonglieren.

Versteigerungsleiter „Es geht um diesen kleinen Schokoriegel, was bietet ihr“
Bieter 1: „Ich biete das Jonglieren mit einem Ball“
Bieter 2: „Ich biete 2 Bälle“
Bieter 1: „3 Bälle“
Versteigerungsleiter“ 3 Bälle, zum ersten zum zweiten und zum dritten“

Jetzt bekommt Bieter 1 den Schokoriegel, sofern dieser mit 3 Bällen jonglieren kann.
Es können auch Liegestütze, Sekunden im Handstand, usw. geboten werden.


Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Tischfussball-Erdbeben

Ab 6 Jahren - für drinnen und draussen - Man benötigt einen Tischfussballtisch - eine dünne Decke und Bauklötzchen

Fang den Schlangenschwanz

Alle Kinder stellen sich hintereinander auf. Ein Tuch oder ein langer Schal/Band wird um die Kinder gebunden.

Würfelspiel für drinnen: "die höchste Zahl im Becher"

Würfelspiel mit Zeit- und Geschicksdruck - sehr spannnend ! - Mindestalter 6 Jahre - ab 3 Spieler

Nach oben